Bergbauerngolf

Das traditionelle Spielerlebnis

Bergbauerngolf ist ein „Kleingolfspiel“, bei dem das gestalterische Hauptaugenmerk der Stationen auf Szenen des täglichen Lebens rund um den Bauernhof liegt. Die verschiedenen Stationen wurden mit bäuerlichen, traditionellen und alten Utensilien liebevoll dekoriert und bieten besonderen Spaß für Jung & Alt.

Erfunden wurde das Golf-Hindernis Spiel von einem Pongauer Tischler der auf der Suche nach einem neuen, besonderen Spiel mit der Einbindung von bäuerlichen, traditionellen und alten Utensilien war.

 

Angelehnt ist dieses Spiel an das allseitsbeliebte „Minigolf“ wobei sich die Stationen, Schläger und die Spielregeln stark voneinander unterscheiden. Der Standardschläger ist ein Gummistiefel, der fest an einem Holzstiel befestigt ist und somit bestens als Schläger fungiert. Diese gibt es in verschiedenen Größen und unterschiedlichen Ausführungen, passend für Groß und Klein

Bei der Station “Fensterln“ muss zum Beispiel der Golfball mit Schwung über die Holzleiter gespielt und in den hängenden Strohkorb getroffen werden.

Der „Grundparkour“ besteht aus 12 Stationen die beliebig arrangiert werden können, wobei die Finale Station immer das Bauernhaus mit seinen insgesamt vier Stationen ist.

Die Spielregeln

  • Jede Station wird auf 7 Schläge gespielt
  • Ist nach 7 Schlägen kein Erfolg erreicht, werden 2 Strafpunkte hinzugezählt
  • Die Spielstationen dürfen nicht betreten oder bestiegen werden
  • Es ist strengstens untersagt den Gegenspieler mit dem Schläger fertig zu machen
  • Jegliches zweckentfremdendes verwenden der Spielbälle und Schläger ist untersagt
  • Der Aufenthalt im Schwenkbereich des Schlägers ist untersagt
  • Vorsicht vor unkontrolliert fliegenden Bällen

 

Preise Bergbauerngolf

Kinder (bis 15 Jahre)

€1,50
Jugendliches ( 16 bis 18 Jahre)   € 2,-
Erwachsene (ab 18 Jahre)  € 3,-

Die Ausgabe der Schläger erfolgt bei der Kasse des Erlebnisschwimmbades