Italian Weekend Nassfeld

23.02. - 24.02.2019 - at 12:00 am

Ein Wochenende, dass der italienischen Musik gewidmet ist und bei diesen beiden Gruppen sind große italienische Hits garantiert!

SAMSTAG, 23. FEBRUAR: Dennis Fantina feat. MAGAZZINO COMMERCIALE
eine Reise durch die italienische Musik und gepaart mit ein paar musikalischen Ausflügen.

SONNTAG, 24. FEBRUAR: Diavolo in Noi (Zucchero Tribute Band)

Die Konzerte beginnen um jeweils 12.00 Uhr an der Talstation der Gartnerkofel Sesselbahn.

KOSTENLOSER EINTRITT und KOSTENFREIE PARKPLÄTZE VERFÜGBAR.


☆☆☆ DENNIS FANTINA ☆☆☆


Fernsehen:
2001/2002 Gewinn der Show „Saranno Famosi“ von Canale5 in der Kategorie „Sänger“.
Von 2004 bis 2009 trat er dem Netzwerk „Radio Italia Solomusicaitaliana“ bei, für das er das Programm "Insieme a Dennis" leitete, welches täglich auf Radio Italia Terrestrial TV und SAT-TV ausgestrahlt wurde.


Theater:
2003/2004 Er tritt in die Firma von Arrancia ein und übernimmt die Rolle „Danny Zuko“ als Protagonist des Musiktheaters "Grease", mit einer sechs Monate ausverkauften Tour.

Musik:
2002 CD-Compilation: "Saranno Famosi", Auflage 350.000.
September 2002: Erste Single: "Non è il cuore", Auflage 7.000.

Produziert von Sugar s.r.l. und Universal

Oktober 2002: Veröffentlichung des ersten Albums "Dennis", Auflage 38.000
2003 Zweite Single: ""Hey ( tienimi forte)" & erste Tour mit 33 italienischen Konzerten.
2005: Veröffentlichung zweites Soloalbum: "Io credo in te"
DISCO D'ORO für die 40.000 verkauften Exemplare von "Io credo in te"

2008: zweite Tour mit dem neuen Album „Come Bambi“ mit 25 Konzerten.
 

☆☆☆ DIAVOLO IN NOI ☆☆☆
 

Die besten Hits aus dem  "Die besten" Lieder aus dem gesammten Repertoire von Zucchero?
 

Stefano SUGAR Mazzella: lead vocal
Silvio Vouk: Keyboards
GianFranco Domio: Keyboard
Marino Svagelj: chitarra
Enrico Tomaselli: chitarra
Giampietro Zamparo: Basso
Fiodor Cicogna: Batteria
Alex Croce: Percussioni

Coriste: Ivka Giusti, Marina Sabbadini -
Sezione Fiati: Luca Pascolat (tromba), Massimiliano Baldassi (trombone), Matteo Sincovich (Sax tenore)