Feistritz an der Gail

Am Schnittpunkt der Kulturen

Alpin und mediterran. Beschaulich und quirlig. Urig und weltoffen. Feistritz an der Gail ist eine perfekte Mischung aus vielen Dingen. Das ist auch kein Wunder. Schließlich liegt die Gemeinde mit ihren rund 600 Einwohnern am Schnittpunkt gleich dreier Kulturen. Mit der Nähe zu Italien und Slowenien vereint Feistritz österreichische Gemütlichkeit mit italienischem Dolce Vita und slowenischem Flair.

Diese einzigartige Kombination macht die Region zu etwas ganz Besonderem: zu einer weltoffenen, charmanten Gemeinde im Urlaubsparadies Kärnten. Bekannt ist die Gegend vor allem für die weltberühmten Norikerpferde, die bereits früh in der Kärntner Region gezüchtet wurden.

Kulturelle Offenheit und traditionelles Handwerk prägen die kleine Gemeinde am Fuße des Oisternig bis heute.

Was ihr in Feistritz nicht verpassen solltet

Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Ob Naturliebhaber, Tierfreund oder Kulturfan: In Feistritz gibt es für jeden Geschmack etwas zu entdecken. Ein Spaziergang wird so schnell zum Abenteuer – und die Umgebung von Feistritz zu einer Truhe voll unentdeckter Schätze! 

Diese Sehenswürdigkeiten solltet ihr in Feistritz unbedingt besuchen: 

  • 1. Österreichisches Fledermaushaus 
    Besuch bei Batman: Auf 140 m2 lassen sich hier Fledermäuse hautnah beobachten. Ein Erlebnis für die ganze Familie! Bei der Renovierung des „Klein-Kraftwerkes“ wurde im Dachgeschoss eine Fledermauspopulation der „Kleinen Hufeisennase“ entdeckt. Nach dem Umbau gelang es, unter tatkräftiger Mithilfe des „ARGE Naturschutz“, die Fledermäuse wieder anzusiedeln und eine Art „Beobachtungs- und Informationsstation“ zu schaffen. Während der Sommermonate kann das Haus besucht werden – die aktuellen Öffnungszeiten finden sie hier. 
  • Almkapelle Maria Schnee 
    Jedes Jahr am Sonntag nach dem 5. August wird in der kleinen Kapelle auf der Feistritzer Alm während des Almkirchtages die Heilige Messe gefeiert. 
  • Almwirtschaft

Die Feistritzer Alm/Sella Bistrica in 1722 Metern Seehöhe gehört zu den ganz besonderen, für die Karnischen Alpen auf Gailtaler Seite typischen Almdörfern. Die Feistritzer Alm ist ein idealer Ausgangspunkt für einen kleinen Spaziergang zur Kapelle „Maria Schnee“ und den sie umgebenden Bunkeranlagen oder für eine knapp einstündige Wanderung auf den Oisternig (2.056 m Seehöhe). Erreichbar ist die Alm von Feistritz an der Gail aus zu Fuß oder mit dem PKW über einen 9 Kilometer langen Güterweg.

  • Pfarrkirche St. Martin 
    Die spätgotische Kirche bietet neben einem beeindruckenden Inneren auch einen wunderschönen Ausblick.

  • Ullis Kräuterwildnis 
    Von A wie Alant bis Z wie Zitronenverbene grünt und blüht es in der Kräuterwildnis am Hügel – zum Bestaunen, Anfassen und Riechen …

Erlebnisse, die keinen kalt lassen

Feistritz im Winter

Winter wie aus dem Bilderbuch – dafür ist Feistritz an der Gail bekannt. Tief verschneite Wälder, funkelnd weiße Wiesen, klirrend kalte Bergluft: Kaum jemanden hält es bei so einer zauberhaften Kulisse allzu lange drinnen.

Und das ist auch gut so. Schließlich würdet ihr sonst jede Menge verpassen! Die Devise lautet: Mütze auf, rein in die Handschuhe, und auf ins Wintervergnügen!

Alle, die eine Alternative zu den überfüllten Pisten suchen, verlieben sich schnell in die Feistritzer „Hrast“. Der kleine Schlepplift ist perfekt für Familien und Anfänger.

Sogar der Snowboardhersteller Capita hat sich in die kleine Gemeinde verliebt und sich in Feistritz niedergelassen – und das will nicht nur unter Wintersportfans etwas heißen! 

Auch ohne Brettln unter den Füßen lässt sich die glitzernde Winterlandschaft rund um Feistritz wunderbar erkunden. Zum Beispiel beim Langlaufen, oder bei einer herrlichen Winterwanderung. 

Winter-Tipp: Wie wäre es zum Beispiel mit einer romantischen Wanderung durch den Schnee zur Pfarrkirche Hl. Martin?

Darf’s ein bisschen mehr Winteraction sein? In unmittelbarer Nähe zu Feistritz an der Gail bietet die Sun Ski World unzählige weitere Möglichkeiten, den Traumwinter aktiv zu genießen.

Wo Naturliebhabern das Herz aufgeht

Feistritz im Sommer

Das sommerliche Feistritz ist ein einziger großer Abenteuerspielplatz für Aktivurlauber. Wandern am Oisternig, biken am Gailtal Radweg R3 oder einfach nur die herrliche Aussicht auf der Feistritzer Alm genießen. In dieser wunderschönen Ecke Kärntens tankt ihr mit jedem Schritt, jedem Kilometer und jedem Blick ganz automatisch neue Energie.

Was bei einem Sommerurlaub in der World of Mountains & Lakes nicht fehlen darf? Ihr habt es erraten: ein Sprung ins kühle Nass! Ob in den kristallklaren Kärntner Seen oder in einem der Freibäder der Region: Die Gegend um Feistritz bietet mehr als genug Möglichkeiten zum Abkühlen, Planschen und Relaxen.

Grenzenloser Sommerspaß: Auch in Sachen Ausflüge profitiert Feistritz von seiner grenznahen Lage zu Italien und Slowenien. So sind sowohl die Gassen Venedigs als auch die Tropfsteinhöhlen von Postojna nur wenige Autostunden entfernt.

Feistritz mit allen Sinnen genießen

Kulinarik & Kultur

Auch kulinarisch geht ihr in Feistritz an der Gail auf eine Reise zwischen den Kulturen. Ob Kärntner Kasnudel oder original italienische Pasta: Die Leckerbissen der Dreiländerregion sind vielfältig und ungemein genussvoll.

Nicht nur die lokalen Köstlichkeiten haben in der Region eine lange Tradition. Auch jahrhundertealtes Handwerk und Brauchtum werden in der Gegend großgeschrieben. Die wohl berühmteste Tradition ist dabei das sogenannte Kufenstechen.

Jedes Jahr zwischen Pfingsten und Mitte September wird diese Brauchtumsveranstaltung in den Orten des unteren Gailtails neu belebt. Die bekannteste davon findet am Pfingstmontag in Feistritz an der Gail statt.
Die unverheirateten Burschen des Ortes reiten dabei auf schweren Norikerpferden durch den Ort und versuchen im Vorbeireiten, mit einem Eisenschlögl ein hölzernes Fass zu zerschlagen. Der darauffolgende Lindentanz ist der jährliche Höhepunkt des Kirchtags – und die perfekte Gelegenheit, die aufwendig gearbeiteten Gailtaler Trachten zu präsentieren.

Die Feste feiern, wie sie fallen: Neben dem Kufenstechen möchtet ihr weitere traditionelle Feste und Feierlichkeiten in der World of Mountains & Lakes kennenlernen? Ein Blick in den Veranstaltungskalender hilft euch weiter …

Ihr solltet euren Urlaub in Feistritz verbringen, wenn …

  • … ihr im Urlaub gerne wortwörtlich an die Grenzen geht und Ausflüge ins benachbarte Italien und Slowenien unternehmen möchtet.
  • … ihr schon immer das traditionelle Kufenstechen live erleben wolltet.
  • … ihr für eure Kleinen einen familienfreundlichen Schlepplift direkt im Ort sucht.
  • … ihr am Gailtal Radweg R3 entlang der Gail bis nach Villach radeln wollt.
  • … ihr in Österreichs erstem Fledermaushaus mit eigenen Augen auf Fledermausschau gehen möchtet.

Finden & buchen

Was möchtest du entdecken?