St. Stefan im Gailtal

Urlaubsglück ganz pur

Einatmen. Ausatmen. Fühlen, wie der Stress geht – und die Erholung kommt. Der Weg zur Tiefenentspannung ist in St. Stefan im Gailtal denkbar kurz. Ein einziger Blick in die unberührte Natur und die herrliche Landschaft genügt, und das Energielevel beginnt von ganz allein zu steigen. 

Besonders Naturliebhaber kommen in der charmanten Gemeinde in den Kärntner Bergen voll auf ihre Kosten. Saftige Wiesen, schattige Wälder, schroffe Bergspitzen – die perfekte Kulisse zum Wandern, Biken und um die Seele baumeln zu lassen!

20 Naturferiendörfer laden in der Gemeinde zum Verweilen, Erkunden und Genießen ein. Und das in bester Wohlfühlatmosphäre – schließlich liegt die Urlaubsregion in der adriatischen Schönwetterzone des Gailtals.

Eins steht fest: Genauso sonnig wie das Wetter in St. Stefan ist garantiert auch eure Laune, wenn ihr zu den zahlreichen Urlaubsabenteuern der Region aufbrecht!

Was ihr in St. Stefan nicht verpassen solltet

Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Klein, aber oho – diese Beschreibung passt zur charmanten Gemeinde St. Stefan im Gailtal wie die Faust aufs Auge. Denn obwohl die malerische Region in den Kärntner Bergen die Beschaulichkeit für sich gepachtet hat, gibt es dort so einiges zu erkunden und zu erleben!

Diese Sehenswürdigkeiten warten rund um St. Stefan auf euch: 

  • Historische Kirchen
    Gleich drei Pfarrkirchen und vier Filialkirchen lassen sich rund um St. Stefan wunderbar in gemütliche Spaziergänge und Wanderungen integrieren. Die hübschen Gotteshäuser in St. Stefan an der Gail, St. Paul und Vorderberg sind immer einen Besuch wert. Genauso wie die Filialkirchen St. Stefan ob Köstendorf, St. Anton auf der Windischen Höhe, Tratten und Maria im Graben in Vorderberg. Tipp: Auch den Ausblick vom Kirchlein St. Steben am Bergvorsprung über Köstendorf solltet ihr nicht verpassen!
  • Bezaubernde Schlösser
    Auch mit Schlössern geizt die kleine Gemeinde im Gailtal nicht. Gleich vier stattliche Herrschaftshäuser gibt es in der Gegend zu bestaunen: Die Schlösser Graiffenstein und Zossenegg sowie Schloss Bodenhof und Bichlhof. Der perfekte Ausflugstipp für alle Urlaubsritter und Burgfräulein!
  • Schaumühle „Grazi-Mühle“
    Die Grazi-Mühle ist ein Teil gelebter Geschichte. Die im Jahr 2000 wieder errichtete Mühle mit ihrem großen Mühlrad ist ein beeindruckendes Zeugnis bäuerlicher Tradition.
Schneeflöckchen, Weißröckchen …

St. Stefan im Winter

Sobald in St. Stefan die ersten Flocken rieseln, verwandelt sich das Naturparadies in einen winterlichen Abenteuerspielplatz. Hinter nahezu jeder Weggabelung wartet dann eine weitere herrliche Möglichkeit, unvergessliche Wintertage zu verbringen.

Wie wäre es zum Beispiel mit Langlaufen, Eisstockschießen, Rodeln oder Winterwandern in und um St. Stefan? Auch Skifahrer und Snowboarder kommen in der idyllischen Kärntner Gemeinde natürlich nicht zu kurz.

Die nahegelegenen Skigebiete am Nassfeld , in Feistritz und in Weissbriach warten mit bestens gepflegten Pisten, urigen Hütten und jeder Menge winterlichem Charme auf euch!

Euer Herz schlägt für den Wintersport? Dann habt ihr mit den Kärntner Bergen als Urlaubsziel definitiv die richtige Entscheidung getroffen! Denn wo gäbe es herrlichere Möglichkeiten, die kalte Jahreszeit voll auszukosten, als in der grandiosen Sun Ski World zwischen Österreich und Italien?

Tage wie diese …

St. Stefan im Sommer

Ein Tag herrlicher als der andere, prall gefüllt mit allem, was ihr liebt. So sieht Sommerurlaub in St. Stefan aus! Ganz gleich, ob ihr auf der Suche nach Erholung oder Action seid, ob euch der Sinn nach Abschalten oder Aufdrehen steht: Die malerische Naturkulisse des Gailtals bietet euch perfekte Voraussetzungen dafür.

So ist die Gemeinde etwa besonders beliebt bei Wanderern und Radfahrern. Ob mit den Wanderstiefeln auf die Windische Höhe und den Tschekelnock oder mit dem Bike entlang des Gailtal Radwegs R3 – St. Stefan bewegt!

Und was könnte nach einer schweißtreibenden Tour herrlicher sein als eine kleine Abkühlung? Für Erfrischung sorgen das Erlebnis-Naturbad Vorderberg oder der nahegelegene Pressegger See. Aber in Sachen Badespaß schöpft man in der World of Mountains & Lakes ja ohnehin aus dem Vollen. Ob funkelnder Bergsee, rauschender Fluss oder wohlig warmes Strandbad: In der World of Mountains & Lakes ist das nasse Element stets gegenwärtig!

Tipp: Alle, die die Ruhe der Natur schätzen, finden in St. Stefan ganz besondere Kraftplätze. So sind etwa der Naturgarten Siebenbrünn oder das Biotop Sieblerbad vitalisierende Wohlfühlorte für Erholungssuchende.

Verwurzelt im Gestern und im Heute

Kulinarik & Kultur

St. Stefan ist eine Gemeinde, in der Tradition noch großgeschrieben wird. Ob beim berühmten Kufenstechen, bei Auftritten der örtlichen Trachtenkapelle Alpenland Matschiedl oder bei den kirchlichen Festen im Jahreskreis.

Ein weiterer Höhepunkt im Brauchtumskalender ist das jährliche Dreikönigssingen oder „Kaleda“. In der Nacht von 5. auf 6. Jänner ziehen die Heiligen Drei Könige dabei samt Sternträger von Haus zu Haus und bieten alte slowenische Dreikönigslieder dar.

Trotz der Verwurzelung in alten Traditionen verschließt man sich in St. Stefan aber nicht gegenüber dem Neuen. In den Gasthöfen, Restaurants und Cafés der Region treffen regionale Schmankerl auf moderne Küche und traditioneller Genuss auf internationale Gaumenfreuden.

Ihr solltet euren Urlaub in St. Stefan verbringen, wenn …

  • … ihr aus der Ruhe der Natur neue Kraft schöpfen möchtet.
  • … euch im Urlaub der Sinn nach Vielseitigkeit und Abwechslung steht.
  • … ihr als Abwechslung zum Outdoor-Sport gerne historische Kirchen und einzigartige Naturwelten besichtigen wollt.
  • … ihr gerne Schritt für Schritt die schönsten Wanderwege der Kärntner Urlaubsregion erkunden möchtet.
  • … ihr im Winterurlaub das traditionelle Dreikönigssingen miterleben wollt.

Finden & buchen

Was möchtest du entdecken?