Glasklar und smaragdgrün

Die schönsten Bergseen in der World of Lakes

Kristallklar, tiefblau und meist ziemlich kalt: Die Bergseen in der World of Lakes sind atemberaubend schön und eine wahre Augenweide. Hineinzuspringen in das eiskalte Wasser, das ist zwar meist zu viel des Guten. Die überhitzten Wanderfüße hingegen freuen sich über eine kühle Erfrischung im Sommer. 

Mit den Liftanlagen oder zu Fuß geht’s hinauf in höhere Lagen der World of Mountains & Lakes. Die Sonne im Genick und keine Wolke am Himmel: Das sind die Wetteraussichten für die sonnendurchflutete Urlaubsregion in den Gailtaler, Karnischen und Julischen Alpen. Beeindruckende Gebirgsketten mit Panoramen, Aussichten und Weitblicken, die einem den Atem rauben, sind das Sahnehäubchen obendrauf. Ob der Lago di Pramollo am Nassfeld, der Bodensee, der Zollner See, der Wolayer See oder der Grünsee nahe des Plöckenpasses: Kärnten geizt nicht mit Superlativen, wenn es um Bergseen geht. 

Die schönsten Routen zu den kristallklaren Gewässern

Beeindruckend und paradiesisch: die Bergseen

Natürliche Gewässer, die mit einer Wasserqualität locken, wie sie nicht besser sein könnte. Gleich sieben Bergseen an der Zahl machen die World of Lakes noch vielfältiger und beeindruckender. Denn es gibt nichts Besseres, als einen kleinen Zwischenstopp bei der Wanderung oder beim Ausflug einzulegen. Betrachtet die Spiegelung der Bergspitzen auf der Wasseroberfläche und atmet einmal tief durch! 

Der Lago di Pramollo

Ursprünglich war der idyllisch gelegene Bergsee an der österreichisch-italienischen Grenze ein Moorgebiet auf 1.500 Metern Seehöhe. Der heutige See liegt zwischen Weiden, Wäldern und unzähligen Berggipfeln. Ein wunderschöner Wanderweg führt einmal rund um ihn herum. Im Winter verwandelt sich der Lago di Pramollo in eine ringförmige Langlaufstrecke.

Der Zollner See

Ihr seid im Gailtal zu Fuß oder via Bike in Richtung italienische Staatsgrenze unterwegs? Dann stattet dem Zollner See einen Besuch ab! Der idyllische Bergsee lieg im Westen des Nassfelds und ist zu Fuß für gute Wanderer erreichbar. Die bewirtschaftete Zollnersee Hütte sowie der Geotrail und die Nähe zu Italien machen den See zu einem beliebten Ausflugsziel. 

Der Wolayer See

Der Bergsee inklusive gleichnamiger Hütte liegt auf 1.960 Metern Höhe und ist ein wahres Naturjuwel, das sich direkt am Karnischen Höhenweg befindet. Von Kötschach-Mauthen (Richtung Plöckenenpass) über das Valentintal oder vom Lesachtal mit Zwischenstopp bei der Hubertuskapelle führt der Weg zum Bergsee. Von der italienischen Seite aus (Start Plöckenpass) ist das Naturjuwel über die Rifugio Marinelli erreichbar.

Tipp: Ihr wollt mehr über den Karnischen Höhenweg erfahren? Hoch oben in der Erlebnisregion zwischen dem Wolayersee bis nach Friaul findet ihr die Karnische Milchstraße. Diese verbindet neben den Gailtaler Almen, Käsealmen auch die italienischen Almen miteinander, und zwar nach einem Sternenbild. Jetzt zu den Infos gelangen!

Der Grünsee

Nahe des Plöckenpasses findet man den ruhig gelegenen Bergsee. Gut beschilderte Touren führen Wanderer rund um den See, der seinen Namen der tiefgrünen Farbe verdankt. Wie ein grüner Smaragd sieht er aus. Verantwortlich für diesen wunderschönen Farbeffekt sind im Wasser gelöste Mineralien. Ein einzigartiger Anblick, den ihr am besten mit eigenen Augen sehen solltet!

Der Bodensee

Direkt an der Nassfeldstraße und etwa zehn Minuten weiter nach Osten direkt neben der Straße befinden sich der große und kleine Bodensee. Ein Besuch des großen Sees lohnt hier auf alle Fälle! Allein schon, um von den smaragdgrünen und mit vielen Baumstämmen bestückten Naturwundern einen Schnappschuss mit nach Hause zu nehmen. 

Die Weißenfelser Seen

Auch bekannt unter dem Namen Laghi di Fusine finden Bergsee-Liebhaber im benachbarten Tarvisio auf italienischem Gebiet die Weißenfelser Seen, die Terrassenförmig übereinander liegen. Ein Kraftort inklusive unbeschreiblichem Farbzauber, direkt im Dreiländereck Österreich, Slowenien und Italien.

Lago di Predil oder Raibl See

Ebenfalls auf italienischem Gebiet im benachbarten Tarvisio liegt der Lago di Predil. Richtung Sella Nevea vom Sočatal aus kommend ist der grün-schimmernde Natursee zu finden. 

Tipp: In unmittelbarer Umgebung gibt es eine alte Kriegsfestung zu entdecken. Sicherlich einen Ausflug wert!

Noch mehr Wassererlebnisse gefällig? In der World of Lakes gibt es noch viel mehr zu entdecken!

Was möchtest du entdecken?