Staller Sattel und Pragser Wildsee

Motorrad
Schwierigkeitsgrad: leicht
  • 276.4 km
    Strecke
  • 4.5 h
    Dauer
  • 586 hm
    Tiefster Punkt
  • 2052 hm
    Höchster Punkt
  • 5117 hm
  • 5118 hm

Staller Sattel und Pragser Wildsee

Drautal – Lienz – Huben – St. Jakob im Defreggental – Staller Sattel – Oberrasen – Niederdorf – Pragser Wildsee – Innichen – Sillian – Strassen – Kartitsch – Maria Luggau – Kötschach-Mauthen – Hermagor – Kreuzbergpass

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt der Tour ist das Obere Drautal. Entlang der B 100 geht es Richtung Osttirol nach Lienz. Eine wunderschöne, südliches Flair vermittelnde Stadt inmitten der Lienzer Dolomiten.

Sehenswert ist das Schloss Bruck und das Egger- Lienz-Museum. In Lienz gibt es außerdem günstige Tankmöglichkeiten. Weiter geht es Richtung Matrei. Nach ca. 20 km in Huben links abbiegen nach St. Jakob im Defreggental zum Staller Sattel (2052 m). Achtung: Ampelregelung am Staller Sattel! Die Fahrt Richtung Italien ist jeweils von der 0. bis 15. Minute und die Fahrt von Italien nach Österreich von der 30. bis 45. Minute jeder Stunde möglich.

Weiter geht es in das Antholzertal, hinunter Richtung Olang in Südtirol. Auf die E 66 links abbiegen Richtung Innichen. Auf halber Strecke liegt in einem südlich verlaufenden Seitental der Pragser Wildsee auf 1494 m Höhe, inmitten des imposanten Massivs des Seekofels 2810 m. Weiter führt die Route Richtung Innichen und Sillian bis Strassen, dort biegt man rechts ab Richtung Kartitsch zur Karnischen Dolomitenstraße ins Lesachtal. Vorbei an Maria Luggau (sehenswerte Wallfahrtskirche) nach Kötschach-Mauthen und durchs Obere Gailtal nach Hermagor. Dort biegen Sie links ab und über den Kreuzbergpass (1077 m) erreichen Sie den Weissensee oder gelangen wieder zurück ins Obere Drautal.

Was möchtest du entdecken?