Wandern

Die Wanderwege der Martgemeinde Kirchbach führen von 600 bis auf 2371 Meter, auf sonnige Höhen und zu bewirtschafteten Almen. Hier können zahlreiche Bergtouren unternommen oder auf Spazierwegen entspannt werden.

Von Mitte Juni bis Mitte September werden kostenlos geführte Berg- , Blumen-, Kräuter- und Mühlenwanderungen angeboten.

Mühlenwanderweg

Ausgangspunkt: Parkplatz vor dem Tourismusbüro Kirchbach
Verlauf der Wanderung: Über den Gehsteig nach Treßdorf, Besichtigung der evangelischen Kirche und Maraschhof (ältest datierter Bauernhof Kärntens) weiter zu den Kesn am östlichen Ortsbereich, entlang dem Staudachbergweg bis zur Treßdorfer Wassermühle, hier folgen wir den Markierungen "Mühlenwanderweg", den Staudachbergweg weiter bis zum Bach, links über den Bach den Steig entlang durch den Wald bis zu den Häusern 46 und 44, unter den Häusern vorbei, rechts weiter den Steig entlang bis zu dem kleinen Bach, den Bach queren und danach rechts durch den Ort hinauf bis zum Steig der auf den Stöfflerbergweg führt, vom Stöfflerbergweg hinunter Richtung Kirchbach, von der ersten Linkskurve ab zum Komitz (= Hügel, ehemalige Wallanlage) und zurück nach Kirchbach, östlich vom Friedhof am asphaltierten Weg am Waldrand durch den Ort bis zum Kinderspielplatz, nach dem Spielplatz rechts über den Bach zur Kirchbacher Mühle.    
Der Mühlenwanderweg kann auch in umgekehrter Richtung von Kirchbach nach Treßdorf begangen werden. Jeweils donnerstags von Anfang Juli bis Mitte September werden im Bereich der Treßdorfer Mühle geführte Mühlenwanderungen mit Schaumahlen angeboten. Anmeldung im Tourismusbüro Kirchbach Tel. 04284 228 33.

 

Käserundwanderweg

Erlebt bei einer gemütlichen Wanderung in den Karnischen Alpen das Zusammentreffen zweier Kulturen. Es bietet sich eine Mischung von traditionellen Produkten aus Kärnten und Italien/Carnia zum Verkosten an. Ihr könnt euch ruhig Zeit lassen, denn es bestehen auch Übernachtungsmöglichkeiten.
Der Käserundwanderweg verbindet die Straniger Alm,  Kleinkordin Alm und Rattendorfer Alm auf Kärntner Seite und die Almen Cordin Grande, Valbertat alta, Valbertat bassa, Meledis, Casera Ramaz und Cason di Lanza auf italienischen Seite. Der grenzüberschreitende Rundweg ist von Kärnten entweder über Rattendorf (Rattendorfer Alm) oder über Stranig (Straniger Alm) erreichbar oder von Italien über Paularo (Cason di Lanza). Die einzelnen Stationen sind mit Schautafeln versehen und der Weg ist zusätzlich mit gelben Markierungen gekennzeichnet.

Straniger Alm

 

Eine Vielzahl an Wanderungen findet Ihr in unserem interaktiven Tourenguide: