Radbusse

Attraktive Radtouren in AT, Italien und Slowenien

Unsere Rad & Freizeitbusse verfügen über einen Radanhänger und eröffnen attraktive Touren, die nicht direkt vor der Haustüre ihren Ausgang nehmen. So gelangt Ihr bequem nach Kötschach, von wo Ihr immer der Gail entlang leicht bergab zurückradelt.
Dank Transfer nach Thörl Maglern erkundet Ihr von hier aus einen Teil des Alpe Adria Radweg, der als einer der schönsten Radwege Österreichs und Italiens gilt. Alternativ biked Ihr von Thörl Maglern aus in etwa 3,5 Stunden bis nach Kranjska Gora in Slowenien.
Auf geht's in einen abwechslungsreichen Urlaub in der Destination Nassfeld-Pressegger See!

Zeitraum: 10.05. - 21.10. mittwochs | 2018, gegen Voranmeldung!

ITALIEN: Ciclovia Alpe Adria Radweg: Thörl Maglern => Venzone

Der "Ciclovia Alpe Adria" startet in Salzburg und führt bis an die Obere Adria nach Grado. Für den gesamten Radweg wird ca. eine Woche benötigt. Die wunderschöne Teilstrecke mit Start im österreichischen Thörl Maglern bis nach Venzone beträgt 60,4 km.

SLOWENIEN: Radweg Thörl Maglern => Kranjska Gora

Die Radtour beginnt am alten Grenzübergang Thörl-Maglern auf dem neuen Alpen-Adria-Radweg Richtung Coccau, führt weiter auf alten Eisenbahntrasse zum Bahnhof Tarvisio, biegt dort nach links ab und führt weiter, ebenfalls auf einer alten Eisenbahntrasse bis nach Kranjska Gora.

Informationen & Anmeldung  
Info & Servicecenter
Nassfeld-Pressegger See
Wulfeniaplatz 1
9620 Hermagor

Tel.: +43 4285 8241
Email: info@nassfeld.at

Gruppen bis max. 50 Personen möglich! Anmeldung am Vortag bis 17:00 Uhr.

 

NEU: PAPIN-Radverleih "Überall ausleihen - Überall abgeben"

Ein besonderer Service: Den Gailtal Radweg R3 oder den R3b Gitschtal Radweg befahren und die Rückfahrt, je nach Lust und Laune, mit dem Zug oder Bus antreten – und was tun mit dem Leihbike? Kein Problem! Man kann das Leihbike, ganz bequem bei der nächstgelegenen Verleihstelle abgeben und spart sich somit den Biketransport. Unabhängig vom Standort, wo man das Rad ursprünglich ausgeliehen hat! Möglich macht dies die neue Kooperation mit dem größten Fahrraddienstleister Europas „PAPIN Sport“, in Zusammenarbeit mit den örtlichen Tourismusorganisationen, regionalen Bikeverleihstellen und den Betreibern des öffentlichen Verkehrs.